Santa Teresa Gallura: Entdecke die schönste Seite Sardiniens

Gehe auf Abenteuer, entdecke alte archäologischen Stätten und gestalte den Tag mit Tauchen, Trekking oder Exkursionen auf den Inseln des Archipels La Maddalena.

Archäologische Ausgrabungsstätten

In Santa Teresa Gallura können Sie eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten in Sardiniens’ Norden besichtigen. Gelegen im Ort Santa Reparata, am Fuße des granitartigen Vorgebirges, besteht die Ausgrabungsstätte Lu Brandali aus einer Nuraghe, einem Dorf, einem “Grab der Giganten” und weiteren Grabstätten, faszinierende Zeugen der Nuraghen-Kultur.

Schiffsexkursionen

Von Santa Teresa Gallura gehen tagtäglich Schiffe auf Entdeckung der Inselgruppe La Maddalena mit den bezaubernden Inseln Caprera, Santo Stefano, Budelli, Santa Maria, Razzoli, Spargi und durchqueren die Mündung von Bonifacio auf französischem Boden.

Tauchen

Für Liebhaber des Tauchens und auch für diejenigen, die es lieben, die Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu beobachten, bietet Santa Teresa Gallura unglaubliche Kulissen, die in Nordsardinien einmalig sind – dank der Nähe zumArchipel La Maddalena, Korsika und Capo Testa. Entlang der Küsten können Sie das atemberaubende Rot und Schwarz der Korallen, die großen, braunen Zackenbarsche und entzückende Relikte beobachten.

Trekking

Die Wanderwege für jeden Tag sind vielzählig.
Von dem Wanderweg, der sich um den Hügel La Cuntessa bis zum Capo Testa schlängelt, wo es möglich ist, das Gebiet mit Granitstein um einen Leuchtturm herum zu besichtigen, bis zur “Cala Grande”, auch bekannt als Valle della Luna, und den römischen Höhlen. Eine weiteres Gebiet mit Aussichtscharakter ist Punta Falcone, der äußerste nördliche Punkt Sardiniens, wo die Batteria Ferrero besichtigt werden kann, die im Zweiten Weltkrieg erbaut wurde.